Campingplatz Surendorf

Der Campingplatz in Surendorf ist nur ein Katzensprung von uns entfernt und so begab es sich, dass wir zum Ausprobieren unseres neuen Wasserspielzeug hier ein Wochenende bleiben wollten. Die Anmeldung gestaltete sich jetzt außerhalb der Hochsaison etwas schwierig, da weit in breit keine Anmeldung zu sehen ist. Auch das kleine Büro des Platzwartes war leer. Hier stand dann immerhin eine Telefonnummer, bei der man anrufen kann. Dabei hätte ein einfacher Hinweis an der Einfahrt, dass man an den Strand zur Kurverwaltung gehen sollte, doch gereicht.

Nachdem wir diese Hürde genommen hatten, konnten wir dann relativ günstig für 12,- € pro Wohnmobil inkl. 2 Erwachsene zzgl. optionaler Strompauschale von 3,- € übernachten. Kinder unter 16 Jahren sind dabei kostenfrei und auch die Kurtaxe bzw. Strandabgabe ist in diesem Preis schon enthalten.

Für die Nutzung der Duschen benötigt man einen kleinen RFID Chip, den man für 15,- € Pfand erhält. Hier kann man dann bei der Kurverwaltung am Strand während der Öffnungszeiten Geld aufladen. So kosten 6 Minuten Duschen 50 Cent. Nicht verbrauchtes Geld gibt es bei der Abreise mit dem Pfand dann zurück. Durch den einen Chip mussten wir leider alle hintereinander und können nicht gleichzeitig duschen gehen.

Uns wurde ein Platz zugewiesen, dabei hatten wir Glück, denn der Platz auf der anderen Seite der sehr schmalen Zuwegung war leer, so dass wir morgens beim Frühstück über die Steilküste bei trüben norddeutschen Wetter auf die Ostsee schauen konnten.

Campingplatz Surendorf

 

NotSmile
  • direkter Zugang zum weitläufigen Strand
  • Viele Wassersportaktivitäten direkt am Strand
  • Kleine Bistros für den Snack am Strand
  • Übernachtungspreis für einen Campingplatz in Ordnung
  • Viele Dauercamper und ältere Camper und kaum Kinder
  • Die Wege sind sehr schmal
  • Trotz Strompauschale verschlossene Stromkästen
Kids

Der Strand ist aufgrund des flachen Anstiegs der Wassertiefe für Kinder sehr gut geeignet. Lediglich die Steine an der Küste trüben das Badevergnügen, zum Sammeln von Steinen, Donnerkeilen und Muschel sind diese jedoch hervorragend.

Tipp

Sehr schöner Strandabschnitt mit kleine Kieselsteinen auf den ersten Metern. Hier ist es sehr ruhig und lange nur hüfttief und damit damit ideal zum Üben für Surfer und Stand Up Paddler.

Campingplatz Surendorf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.