City Camping Antwerpen

Der Campingplatz City Camp liegt im Westen Antwerpens nur durch den Fluss Schelde von der Innenstadt getrennt. Die Zufahrt zum Campingplatz erfolgt durch eine Umweltzone, die für Fahrzeuge mit der Schadstoffklasse Euro 4 oder besser zwar gebührenfrei ist, aber einer vorherige Registrierung erfordert. Da die Kennzeichen aller Fahrzeuge bei der Einfahrt in die Umweltzone registriert werden, könnte es sehr teuer werden.

Die Registrierung ist bis zu 24 Stunden nach der Einfahrt immer noch möglich. Sollte sich dann aber herausstellen, dass die kostenfreie Einfahrt unberechtigt war, wird es ebenfalls teuer. Felice hatte die Schadstoffklasse 5 und die Registrierung mit dem eingescannten Fahrzeugschein erfolgte beim Waffelessen im Cafe in der Stadt.

City Camping Antwerpen

Der Campingplatz liegt zwischen einem großen Park mit diversen Sport- und Freizeitaktivitäten und einem Yachthafen. Im den Herbstferien im Oktober 2022 war der Platz schon recht leer und wir hatten freie Platzwahl. Die Plätze sind allesamt auf Rasen, einige Plätze besitzen Rasengittersteine für die schweren Wohnmobile.

City Camping Antwerpen

Eine Ver- und Entsorgungsstation und  Unisex Sanitär- und Duscheinrichtungen sind auf dem Platz vorhanden. Das Duschen kostet 50 cent für ein paar Minuten.

City Camping Antwerpen

Die Zugang zu Stadt erfolgt am Besten über den 5 Minuten entfernten Anlegesteg der Wasserbusse, die für sehr günstige 1,- € pro Person eine Station in die Innenstadt fahren.

Eine kostenfreie Fährverbindung und ein Fussgängertunnel unter der  Schelde ist in ca. 20 Minuten zu Fuss vom Campingplatz zu erreichen. Sicherlich ein idealer Weg für alle die, die mit Fahrrädern unterwegs sind. Im Tunnel selbst ist das Fahrradfahren gestattet, so dass man zügig durch ist.

  • Sehr interessante Stadt
  • Gute Verkehrsanbindung mit der Fähre nach Antwerpen
  • Schön gelegen im Grünen direkt an der Schelde
  • Der Campingplatz liegt ein einer Umweltzone, deren Zufahrt vorher online beantragt werden muss
  • Lärm von den umliegenden Betrieben auch von der anderen Seite der Schelde

Tipp

Antwerpen war unsere erste Station in Belgien und ist eine interessante Stadt. Wir waren von der Innenstadt und deren Größe echt überrascht. Die Stadt war auch an einem Sonntag im Oktober sehr gut besucht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

2 × vier =