IKEA Kleiderschrank im Wohnmobil

Der Kleiderschrank von Felice ist wie bei vielen Wohnmobilen ein einzig großes Loch mit einer Kleiderstange. Da wir im Urlaub aber weniger Anzüge, Hemden oder Kostüme und Blusen tragen, benötigen wir eigentlich Regale.

In den ersten beiden Jahren haben wir uns mit einem an der Kleiderstange angebrachten Hängeregal von Ikea begnügt. Zur Abfahrt war alles sauber und ordentlich gepackt. Mit zunehmender Länge des Urlaubs wurden die Sachen aber mehr und mehr hineingestopft. Es musste also eine andere neue Lösung her.

Unsere Anforderung ist eigentlich einfach.

Der Platz im Kleiderschrank sollte möglichst effektiv ausgenutzt werden und wir wollten uns nicht mehr durch unsere Wäsche wühlen. Auch sollte der Einbau möglichst einfach sein. Zusätzlich wollten wir die Option eines eventuellen Rückbaus haben, d.h. eine Installation ohne Löcher im bisherigen Schrank.

So wollte es der Zufall, dass wir das Buch Magic Cleaning von Marie Kondo in der Hand hatten, in dem sehr zutreffend eine andere Art des Aufräumens und des Packens eines Kleiderschrankes anschaulich dargestellt wird.

Wir entschlossen uns daher, einen Rahmen zu bauen in dem dann Schubladen zum Ausziehen einsetzt werden. Dieser Rahmen kommt dann passgenau in den vorhandenen Schranks; ein Schrank im Schrank sozusagen.

Was lag da näher in einem großen schwedischen Möbelhaus zu suchen, bei dem wir schließlich fündig wurden; der Standardschrank PAX.

Grundgerüst war ein kleiner PAX mit eine Breite von 50 cm und 2 m Höhe in dunklem Holzdekor. Diesen Schrank haben wir zunächst auf die entsprechende Höhe gekürzt. Die Standardbreite des Schrank mit 50 cm war ebenfalls ein wenig zu breit, so dass wir auch hier 5 cm abnehmen mussten. Die eingebauten Schubladen (4 normalhohe, die oberste mit Glaseinsatz und eine flache in der Mitte) wurden in der Breite etwas eingekürzt und mit den beigefügten Ausziehschienen in den Schrank montiert.

IKEA Kleiderschrank im Wohnmobil

Der so geschaffene neue Schrank passt nun perfekt in den vorhandenen Schrank. Dieser Einbauschrank bringt zwar wesentlich mehr Gewicht auf die Waage als die bisher verwendete Hängelösung, aber nun können wir von oben die Schubladen bestücken und ohne Wühlen die gewünschten Klamotten herausnehmen.

Die Teile zusammen haben ca. 110,- € gekostet und der Umbau durch das Kürzen der Schubladen war schon etwas fummelig.

IKEA Kleiderschrank im Wohnmobil

Der erste Praxistest u.a. auch mit dicken Pullovern für ein Osterurlaub im frischen Dänemark war sehr erfolgreich. Der WAF (women acceptance factor) ist auf jeden Fall gegeben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.