Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

Der Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff, eigentlich sind es ja zwei Stellplätze, die sich unmittelbar nebeneinander befinden, liegt direkt am Salzhaff nördlich der Insel Poel und ca. 25 km nördlich von Wismar. Die Strassen werden, je weiter man in Richtung Stellplatz kommt, immer schmaler und führen zum Schluss durch Ratsfelder. Wenn man denkt, dass es gleich nicht mehr weitergeht, dann ist der Stellplatz ich mehr weit.

Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

Der erste größere Stellplatz ist ausgeschildert und der erste Anlaufpunkt für die meisten Wohnmobile. Hier befindet sich auch ein Imbiss, der zu Getränken und kleinen Snacks mit Blick auf das Salzhaff einlädt.

Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

Die Toiletten sind je Besuch mit 50 Cent zu bezahlen und auch die Entsorgung ist hier kostenpflichtig. Mit einer zur Verfügung gestellten Verlängerung klappt es dann auch mit dem Grauwasser. Dafür sind die Kosten für eine Übernachtung recht günstig, getreu dem Motto: Wer kaum Leistungen in Anspruch nehmen will, muss auch wenig bezahlen.

Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

Die wenigen vorhandenen Stromsäulen sehen bei eine mäßig gefüllten Stellplatz dann so aus:

Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

Der zweite Stellplatz ca. 400 m weiter die Strasse entlang liegt landschaftlich schöner, ist kleiner und wesentlich ruhiger. Dort gibt es allerdings keinen Stromanschluß und für den Toilettengang muss man dann auf den anderen benachbarten Stellplatz ausweichen. In der Hochsaison parken Surfer und Kiter gerne mal saugend-schnappend neben den Wohnmobilen.

Stellplatz Boiensdorf am Salzhaff

  • Sehr schöne und ruhige Lage direkt am Salzhaff
  • kleiner Imbiss am größeren der beiden Stellplätze
  •  Kaum Infrastruktur in der Nähe
Kids

Ein kleiner Spielplatz und eine Torwand reichen den Kindern oftmals schon aus. Da sich direkt vor dem Stellplatz die Kiter und Surfer Tunneln ist an unbeschwertes Baden an dieser Stelle des Salzhaffs nicht zu denken.

Tipp

Genüsslich in den Windschatten setzen und den Kitern und Surfern bei ihren akrobatischen Einlagen zusehen, dazu einen heißen Kaffee, Kakao oder Tee und es einfach, seine eigenen vier Wände dabei zu haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.