Regelmäßige Kartenupdates von TomTom

Nach langer Zeit habe ich mal wieder das TomTom Home auf unserem iMac angeschmissen und wollte mal nachsehen, ob es etwas Neues für das Navigationssystem uConnect von Felice gibt.

Und siehe da: Das uConnect scheint nun tatsächlich in einem regelmäßigen Updatezyklus bei TomTom angekommen zu sein.

Die beiden letzten Kartenupdates, die auch für das uConnect waren, haben den Stand Mai 2016 und nun November 2016. Damit habe ich nun die Hoffnung, dass TomTom die stiefmütterliche Behandlung des integrierten Navigationssystem in unserem Wohnmobil beendet hat und wir vor der neuen Saison aktuelles Kartenmaterial erwerben können.

Vor dem Einspielen des kostenpflichtigen Kartenupdates, sollten man sich vorher im Supportforum über die aktuelle Programmversion informieren. Es scheint einige Probleme mit alten Programmversionen zu geben.

Passend zur Weihnachtszeit gibt es nun beim TomTom ein Weihnachtsspecial mit 30% Rabatt mittels Rabattcode, der über den hauseigenen Newsletter verteilt wurde.

Um in den Genuss der Rabattaktion zu kommen sollte man das Kartenmaterial aber bei TomTom direkt auf der Webseite und auf keinen Fall über die Anwendung TomTom Home kaufen. Über TomTom Home scheint es keine Möglichkeit zu geben, einen Rabattcode zu verwenden. Die im Internet gekaufte Version steht dann auch in TomTom Home zum Download zur Verfügung. Account mit identischer Emailadresse vorausgesetzt.

So habe ich nun eine aktuelle Karte Stand November 2016 mit einem Jahr kostenfreie Updates, das sollten dann 4 Stück sein, für etwas über 40,- € erwerben können.

Die Aktualisierung des Kartenmaterial des uConnect ging diesmal erstaunlich unkompliziert und so wie ich es eigentlich auch erwarten würde.

USB Stick mit dem uConnect vorbereitet und mit TOMTOM Home vom Rechner die Karte übertragen auf den USB Stick übertragen.

Das Update auf dem uConnect selbst lief dann ohne Probleme und ohne Fehlermeldung durch, ganz anders wie beim letzten Mal.

Regelmäßige Kartenupdates von TomTom

Vielleicht lag es diesmal auch daran, dass ich den USB Stick, der beim letzten Mal erfolgreich funktionierte, wieder verwendet habe. Vielleicht hat TomTom aber auch die Update Problematik mit dem zu geringen Speicher im Navigationssystem in den Griff bekommen.

Nun freue ich mich in den nächsten zwölf Monaten auf quartalsweise neue Karten von TomTom.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.