Chilli sin carne

Chilli sin Carne, ein Gericht, dass nicht nur die Kinder lieben und das gerade im Herbst oder zu kühleren Zeiten Leib und Seele stärkt. Wir machen die vegane Variante, die man selbstverständlich statt mit Tofu auch mit Hackfleisch machen kann.

Gleich vorweg gesagt, das Anbraten von Zwiebeln und Tofu sollte man möglichst nicht im Wohnmobil machen, da es doch sehr geruchsintensiv ist und Fettspritzer sich kaum vermeiden lassen. Hierfür haben wir uns ein Induktionsfeld für das Anbraten außerhalb des Wohnmobil zugelegt, oder weichen wie hier auf den Bildern, auf camping- oder stellplatzeigene Küchen aus.

Zutaten:

Räuchertofu, gewürfelt
1 – 2 Zwiebeln, klein gewürfelt
2 – 4 Zehen Knoblauch, fein gehackt oder durch die Knoblauchpresse gedrückt
2 EL Tomatenmark
1 – 2 Dosen Pizzatomaten, gestückelt
1 TL Thymian, getrocknet, gerebelt
Salz, Pfeffer
1 TL Harissa oder 1 Msp. Chilipulver
etwas Zucker oder Agavendicksaft
Kidneybohnen aus der Dose
weiße Bohnen aus der Dose ggf. auch Chilibohnen/gebackene Bohnen
Mais aus derDose

Chilli sin carne

Den Tofu kräftig anbraten, bis er knusprig ist. Dann die gewürfelten Zwiebeln und den Knoblauch hinzufügen.
Glasig braten, dann das Tomatenmark hinzufügen. Kurz mitbraten, dann die Pizzatomaten, Harasse oder Chilipulver und, falls noch nicht ausreichen Flüssigkeit vorhanden ist, noch etwas Wasser und (wenn keine Kinder mitessen) einen Schuss Rotwein hinzufügen. Erhitzen, dann die Bohnen und den Mais, außerdem den Thymian hinzufügen.

Alles zum Kochen bringen, dann auf kleine Flamme herunterschalten und 15 Minuten ziehen lassen.
Noch einmal mit Salz und frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und mit Baguettebrot servieren.

Chilli sin carne

Einfach lecker!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.