Camping La Giara Paestum

Südlich der Amalfi Küste in der Bucht von Salerno liegt der Campingplatz La Giara Paestum. Es ist ein sehr kleiner familiär geführter Campingplatz, der hauptsächlich von Dauercampern belegt ist. Im Eingangsbereich befinden sich ein paar Bungalows und ein kleiner Laden mit einer angeschlossenen Bar. Ein Animationsprogramm bemerkten wir nicht bzw. es war nicht zu hören.

Der Laden und die Bar war aufgrund der sehr geringen Auslastung des Campingplatzes in der Hochsaison wenig besucht. Auch wir hatten nicht den Bedarf, gab es doch direkt vor der Tür einen kleinen Supermarkt, einen Schlachter und einen Bäcker.

Camping La Giara Paestum Eingang

Die Stellplätze für Urlauber liegen in direkter Nähe zum Strand, entweder mit viel Schatten unter Pinienbäumen oder mit etwas weniger Schatten auf der Strandseite. Der Platz und damit auch der Strand waren zum aktuellen Zeitpunkt sehr leer.

Die Plätze für die Touristen  befinden sich in einem Extrabereich.

Camping La Giara Paestum mit viel Platz

Die Sanitäranlagen und die Duschen sind sehr einfach gehalten und teilweise schon ganz schön ramponiert. Für den Strandurlaub reichen diese aber vollends aus. Sie wurden den ganzen Tag über regelmäßig immer wieder gereinigt.

Camping La Giara Paestum Duschen

Eine sehr einfache Entsorgungsstation für Grau- und Schwarzwasser ist vorhanden, wobei beides in denselben Bodenablauf, eine Sickergrube, kommt.

Camping La Giara Paestum Entsorgung

Der breite Sandstrand ist war direkt vor dem Platz trotz Hochsaison menschenleer. In etwas Entfernung in der Nähe des kleinen Ortes befinden sich dann die bewirtschafteten Bereiches der Lidos. Dort gibt es dann auch ein wenig Tourismus und so etwas wie minimales Nachtleben mit einigen Restaurants

Camping La Giara Paestum Großer leerer Strand

 

  • Einfacher Campingplatz ohne Schickimicki und Remmidemmi
  • Bäckerei und kleiner Supermarkt in der Nähe
  • Paestum und eine Büffelmozzarella Farm in der Nähe
  • Duschen und Sanitäranlagen könnten renoviert werden

Tipp

Im benachbarten Paestum befinden sich mit die ältesten griechischen Tempel auf italienischem Boden. Diese Tempel sind eingebunden in der kleinen antiken Stadt. Es wurden die Grundmauern der Stadt ausgegraben, die von den Griechen geschaffen und dann von den Römern übernommen wurde. Jetzt am späten Nachmittag lässt es sich sehr gut hier aushalten. Auch hier war es, wohl auch noch Coronaauswirkungen, sehr leer.

Ein Blick auf das benachbarte Agropoli bei Nacht

Agripoli bei Nacht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.