Lautsprecher für die Kids

Ein weiterer Punkt auf unserer Liste der optimierungsbedürftigen Zustände war die Klangsituation des Autoradios. Von Werk aus hatte Felice nur die Lautsprecher in der Fahrerkabine. Die Lautsprecher sind in der Fahrer- und Beifahrertür untergebracht, die Hochtöner in der A-Säule. Die Beschallung während der Fahrt auf den Sitzen im Aufbau war mehr als dürftig. Während uns vorne schon die Ohren aufgrund der extremen Lautstärke, manchmal auch wegen der jeweiligen Musik, wegflogen, kam von den gemütlich am Tisch sitzenden Kids die Aufforderung (das ist jetzt mal sehr nett formuliert) die Musik lauter zu machen.

Wenn wir dann auf den Stellplätzen das Radio eingeschaltet hatten, war davon im Aufbau kaum etwas zu hören, während für diejenigen, die auf den vorderen Sitzen (Drehsitze) saßen, die Lautstärke schon unangenehm wurde.

So war ziemlich schnell klar, dass auch der Aufbau mit guten Lautsprechern versorgt werden musste. Allein schon, damit der Familienfrieden gewahrt bleibt. Der Platz für die Lautsprecher war schnell gefunden, die Farbauswahl fast schon Nebensache, doch die Suche nach dem passenden Lautsprechermodell zog sich in die Länge.

Hier fehlt doch was:

Lautsprecher für die Kids Lautsprecher für die Kids

Endlich, nach langer Recherche wurde ich fündig.

Folgendes Modell hat nun seinen Weg zu uns gefunden:
BA13-GW – 2 Wege 130mm Koax Lautsprecher Paar mit weißem Gitter, die ich für 23,- ‚¬ das Paar in der Bucht gefunden habe.

Eingebaut wurde alles in der Trennwand zum Fahrerhaus, die Einbautiefe von maximal 15 cm reichte völlig aus.

Lautsprecher für die Kids

Lautsprecher für die Kids

Jetzt fehlte nur noch ein kleines Detail – der Anschluss an das Werkradio, ohne den das alles nur schöne Zierde wäre. Ich begab mich auf die Suche. Der Anschluss für die Lautsprecher am Radio war bereits voll belegt. Also musste ich wieder einmal suchen wo sich das Ende all dieser Kabel befindet. Ich landete im Beifahrerfußraum, dort kamen diese Kabel an und wechselten, oh Wunder, über einen Steckerbuchse urplötzlich einfach mal die Farbe (da war aber jemand wirklich kreativ) und verschwanden dann wieder unter dem Teppich in Richtung B-Säule zu einer Anschlußbuchse.

Und dann kam die große Überraschung. Bei der Verkabelung für die Original-Lautsprecher des Werksradios waren tatsächlich schon Anschlüsse für die Hecklautsprecher vorbereitet. Sie lagen unten in der B-Säule auf der Beifahrerseite.

Hier mal ein Bild:

IMG_0060

Die Lautsprecher kommen an der unteren Buchse mit folgender Belegung an, der Pin 1 liegt oben rechts und dann geht es jeweils von rechts nach links.

1 12 V (Klemme 30)
2 LS rechts hinter +
3 LS rechts hinten –
4 LS links hinten +
5 LS links hinten –
6 Nicht belegt

Hier konnte ich dann die neuen Einbaulautsprecher anschließen und in die Trennwand einfügen.

Und – ab sofort haben wir auch im Aufbau einen satten Sound ! Yeah !

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.