Mit nur einem SUP kann man nicht fahren!

Nachdem wir uns zum Ende der Saison 2016 ein iSUP von Red Paddle zugelegt haben hat uns der  Virus vollends gepackt. Wir mussten wir aber feststellen, dass es suboptimal ist, nur ein SUP zu haben.

Es konnte immer nur einer von uns fahren. Die anderen warteten sehnsüchtig auf die Rückkehr, um selbst aktiv werden zu können.

Für die Saison 2017 musste also noch ein weiteres iSUP her. So können wie wir zwei Erwachsenen mit den beiden Kids zusammen auf Tour gehen.

Die Wahl fiel aufgrund der bisher guten Erfahrungen wieder auf ein SUP der Marke Red Paddle. Diesmal sollte es etwas kleiner und leichter sein, aber trotzdem einen Erwachsenen und ein Kind tragen können.

Kurz vor unserem Sommerurlaub gingen wir, nachdem wir mal wieder eine ausgiebige Internetrecherche betrieben hatten, zu unserem örtlichen Red Paddle Händler und bestellten das Red Paddle 10.6 Ride MSL inkl. demselben Carbon Paddle, welches wir auch bei unserem anderen SUP gekauft hatten. Zwei Tage später konnten wir das neue iSUP abholen und am Wochenende vor der Sommertour noch ausgiebig auf Fehmarn testen.

Mit nur einem SUP kann man nicht fahren

Für unsere Sommertour 2017 nach Italien hatten wir dann beide SUPs und unseren Motoroller Fillipo in der Heckgarage und die Fahrräder auf dem Fahrradträger. Wie schön, dass wir die Möglichkeit von fast 1.000 kg Zuladung bei unserem Wohnmobil haben.

So konnten wir alle zusammen im warmen Wasser der etruskischen Küste und auf dem nicht ganz so warmen Gardasee gemütlich unsere Runden drehen und uns entspannen. Das macht so einen Spaß!

Bei unseren kurzen Herbsttour im Oktober 2017 an den Gardasee nahmen wir die beiden iSUPs wieder mit. Das Wasser war schon recht kalt, die Motivation auf dem SUP zu bleiben dementsprechend recht hoch. Die im Sommer wie wild fahrenden Motorboote gab es zu dieser Zeit nicht mehr. Somit war die See spiegelglatt und wir konnten tatsächlich auch den Grund des Sees erkennen. So macht das SUP Fahren einen Riesenspaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

2 × 3 =