Camping Isola dei Gabbioni

Auf der nur durch einen kleinen Damm zu erreichenden Insel im Norden Sardiniens liegt der Campingplatz Camping Isola dei Gabbioni. Die Zufahrt über die sandige schmale Strasse mit mal eben kurz parkenden Autos und jeder Menge Badegästen ist nicht jedermanns Sache.

Die Insel ist recht felsig, so dass es hier kaum Möglichkeiten gibt, über einen Strand ins Wasser zu kommen. An den wenigen kleinsten Strandabschnitten liegen dann die Boote, Surfbretter usw. am Strand.

Camping Isola dei Gabbioni

Da auch im Wasser jede Menge Steine und Felsen liegen, ist ein Badevergnügen nur an dem ca. 400m entfernten Strandabschnitt auf dem Damm Richtung Porto Pollo möglich ist. Hier tummeln sich in abgesperrten Bereichen jede Menge Surfer und Kiter der benachbarten Surfschulen. Der Strand ist sehr schön und sauber, aber am Wochenende auch zu Corona Zeiten extrem überfüllt.

Camping Isola dei Gabbioni

Der Campingplatz liegt in den Hügel der Insel. Die Stellplätze sind ausreichend aber nicht übermäßig groß und bieten teilweise Schatten. Die Plätze am Wasser und die mit einem unverbautem Meerblick sind ausnahmslos mit Glamping Hütten dicht an dicht als Reihenhäuser bebaut. Die Wege sind hier gepflastert und der PKW Verkehr zu und von den Hütten ist sehr rege.

Camping Isola dei Gabbioni

Verfallene Häuser und auch eine vor sich hinsiegende Ferienanlage runden die Atmosphäre auf der Insel ab. Irgendwie beschleicht uns das Gefühl, dass dieser Ort seine besten Zeiten bereits hinter sich hat.

  • Pefekt für Surfer und Kiter, was wir nicht sind
  • Keine Bademöglichkeit auf dem Campingplatz
  • Insgesamt als  sehr lieblos empfunden

Tipp

Es war unsere erste kurze Station auf Sardinien im Jahr 2020 und wir wussten hier schon, es kann nur besser werden.

Camping Isola dei Gabbioni

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.